Bekämpfen Sie Mitarbeiterfluktuation effektiv mit Exit Interviews

Bekämpfen Sie Mitarbeiterfluktuation effektiv mit Exit Interviews

By Partwell media team

Erfahren Sie, wie Sie ein effektives Offboarding Programm gestalten. Reagieren Sie auf steigende Mitarbeiterfluktuation mit Exit Interviews.

Frau sitzt am tisch

Mitarbeiterfluktuation ist ein branchenübergreifendes Problem, das eine zentrale Herausforderung darstellt. In einer repräsentativen Umfrage des Unternehmens Kronos gaben 87% der befragten HR Experten an, dass die Reduzierung von Mitarbeiterfluktuation eine zentrale Herausforderung für ihr Unternehmen sei. Es ist also höchste Zeit, sich dieses Problem sowie effektive Lösungsansätze genauer anzusehen.

Übliche Wege, Mitarbeiterfluktuation zu begegnen

Zum Adressieren von Mitarbeiterfluktuation existieren zahlreiche Herangehensweisen. Üblicherweise wird Ihnen folgendes empfohlen:

  1. Rekrutieren Sie Mitarbeiter, die sich langfristig an Ihr Unternehmen binden wollen
  2. Bieten sie extrinsische Anreize zu bleiben wie ein höheres Gehalt oder betriebliche Altersvorsorge
  3. Beschleunigen Sie die Karrierepfade Ihrer Mitarbeiter
  4. Verbessern Sie ihr Onboarding
  5. Legen Sie Wert auf eine realitätsnahe Kommunikation von Erwartungen
  6. Verbessern Sie das Engagement

Häufig springen handlungsbereite Unternehmen auf möglichen Lösungen, ohne sich vorher Gedanken zu ihren individuellen Ursachen für Mitarbeiterfluktuation zu machen. Dies ist nicht nur teuer, sondern führt häufig zu Enttäuschungen.

Legen Sie Wert auf Analyse

In den letzten Jahren haben die meisten Unternehmen, die Vorteile eines kundenorientierten Designs erkannt. Unternehmen haben gelernt, dass es zwingend erforderlich ist, Kunden in die Produktentwicklung einzubeziehen. Es ist schließlich der Kunde, der sein eigenes Problem am besten versteht.

Es überrascht also nur wenig, dass genau dieses Prinzip auch im Personalmanagement Anwendung finden sollte. Folgt man diesem Ansatz, bietet sich folgende Schlussfolgerung an:

Wenn Sie herausfinden wollen, warum Ihre Mitarbeiter Sie verlassen, sollten Sie genau die Mitarbeiter befragen, die Sie verlassen.

Erkennen Sie die Unterschiede zwischen Zufriedenheit und Fluktuation

Möchten Sie erfahren, was Ihre Mitarbeiter dazu bringt, Sie zu verlassen, können Sie sich nicht schlichtweg auf die Ergebnisse Ihrer jährlichen Personalbefragung schauen. Mitarbeiterzufriedenheit und Abwanderungsbereitschaft zu verwechseln, ist ein häufiger Grund für ineffektive Lösungsansätze beim Reduzieren von Fluktuation.

Um zu verstehen, was Mitarbeiter dazu bringt, Ihr Unternehmen zu verlassen, sollten Sie ganz speziell die Mitarbeiter befragen, die sich entschlossen haben, Ihr Unternehmen zu verlassen.

Verwenden Sie Exit Interviews, um Mitarbeiter Fluktuation zu reduzieren

Ein fantastisches Werkzeug, um zu verstehen, warum Mitarbeiter abwandern, sind Exit Interviews. Exit Interviews sind Umfragen oder Gespräche, die explizit mit Mitarbeitern geführt werden, die sich entschlossen haben, Sie zu verlassen. Exit Interviews können auf drei Arten durchgeführt werden:

  1. Persönliche Exit Interviews
  2. Telefonische oder Video Exit Interviews
  3. Exit Umfragen

Wie Sie einen effektiven Exit Interview Prozess gestalten

Das Gestalten von effektiven Exit Prozessen ist aufwändig. Eine Studie der Harvard Business Review veranschaulicht das sehr gut. Diese besagt, dass drei Viertel aller Unternehmen Exit Interviews zumindest mit einigen ihrer Mitarbeiter durchführen. Die große Mehrzahl dieser Exit Interview Programme scheitert jedoch auf Grund von mangelnder Datenqualität, schlechter Analyse oder der Unfähigkeit konkrete Handlungen aus den geführten Exit Interviews abzuleiten.

Möchten Sie nicht zu den Unternehmen gehören, deren Exit Interview Programm scheitert, empfehlen wie Ihnen die Beachtung folgender Punkte:

  1. Erstellen Sie durchdachte Exit Interviews
    Das Erstellen eines Exit Interviews beinhaltet mehr als das bloße Abfragen von Gründen für den Austritt. Während des Exit Interviews sollten Sie detailliert alle Aspekte des Arbeitsverhältnisses abfragen.

  2. Standardisieren Sie Ihre Fragen
    Um Exit Interview Daten analysieren zu können, sollten Sie die Fragen standardisieren. Hierfür eignen sich vor allem Exit Interview Umfragen

  3. Machen Sie es von Anfang an richtig
    Verändern Sie ihr Exit Interview zu häufig, machen Sie Ihre eigenen Daten wertlos. Sie verlieren die Vergleichbarkeit der Interviews. Investieren Sie genug Zeit, um den Exit Interview Prozess gründlich zu gestalten.

  4. Involvieren Sie Ihr Unternehmen
    Die Reduzierung von Fluktuation ist keine Angelegenheit, die HR Abteilungen alleine lösen können. Gestalten Sie einen Prozess, wie Sie Informationen über Mitarbeiterfluktuation weitergeben können und in Ihrem Unternehmen diskutieren können.

  5. Verwenden Sie ein modernes Umfrage-Tool
    Das Ausfüllen der Interviews sollte für Ihre Mitarbeiter so einfach wie möglich sein. Hierzu gehört, dass Exit Interviews am Mobiltelefon genau wie am Computer ausfüllbar sind. Achten Sie außerdem auf Benutzerfreundlichkeit und ansprechendes Design um die Ausfüllraten zu erhöhen.

Machen Sie das Beste aus Ihren Austritten

Das Ausscheiden von Mitarbeitern gehört genauso zum täglichen Arbeitsgeschehen wie das Einstellen von neuen Mitarbeitern. Strukturierte Exit Interviews können Ihnen dabei helfen, wertvolle Erkenntnisse aus Ihren Abgängen zu erhalten.

Partwell hilft Unternehmen professionelle Offboarding Prozesse zu gestalten. Wir verwenden automatisierte Exit Interviews und Wiedereinstellungsprogramme, um Ihr Personalmanagement offener und nachhaltiger zu gestalten.

Contact us: info@partwell.io / support@partwell.io